Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Mitglied im Deutschen Ritterschaftsbund
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 363 mal aufgerufen
 Diskussionsplattform rund ums Mittelalter
Munqidh Offline

Emir aus Shaizar, Mitglied des souveränen Rates


Beiträge: 22

16.12.2008 10:41
Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

Wollt nur auch mal meinen Senf loswerden, da gerade die letzte Zeit vermehrt über Bewaffnung siniert wird.
Man stöbert ja so rum, und da ist mir was ins Auge gefallen, nicht ganz billig zugegebenermassen:
http://www.ruestschmiede.de/catalog/cata...&products_id=85
Die Frankenfraktion kann sich´s ja auch mal anschauen, aber eigentlich ist dieser Link für meine Brüder der Wüste und der wahren Herrscher des gelobten Landes gedacht. Also Konni und Uwe, trieft der Speichel bereits??
Allah wache über euch

Fra Berthold VI., der Jünge Offline

Graf von Henneberg, Ritter & Fechtmeister des Johanniterordens


Beiträge: 166

16.12.2008 17:53
#2 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

Und warum postest du das hier im Internen Bereich und nicht im Waffenthread?




"Deus lo vult!"

Großkomtur Ammerland Offline

Ritter des Johanniterordens

Beiträge: 150

16.12.2008 19:54
#3 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

Lieber Fra Berthold VI., der Jünge besser konnte ich es nicht verschieben aber vielleicht kann es ja der Admin in den bereich Waffen verschieben.
Es ist aber schon besser als vordem oder meinst Du nicht?

Fra Hermann von Braunshorn
Großkomtur Ammerland
Großprior des Johanniterordens für Deutschland, Böhmen, Österreich und Polen

"Du sollst Gott lieben von ganzem Herzen und Du sollst Deinen Nächsten lieben wie Dich selbst."

Lechritter Offline

vom Kreuzzug zurück um im Königreich Ordnung zu schaffen ! Administrator


Beiträge: 226

18.12.2008 17:51
#4 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

Kann leider nicht in denn gewünschten Bereich Verschoben werden Sorry.

in tiefster Demut

Munqidh Offline

Emir aus Shaizar, Mitglied des souveränen Rates


Beiträge: 22

18.12.2008 21:43
#5 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

also Respekt Jungs, wenn´s hier nur drum geht, dass sich alle Beiträge in der (diskussionswürdigen) Ordnung befinden müssen- Hut ab. Im übrigen hab ich diesen Beitrag ganz im Speziellen nur wegen dem Konni und dem Uwe eingestellt (zweifellos ein interner Belang)- also Erbsenzählen kann ich auch, und dass als Araber womöglich sogar besser.
Allah hilf

Fra Berthold VI., der Jünge Offline

Graf von Henneberg, Ritter & Fechtmeister des Johanniterordens


Beiträge: 166

19.12.2008 10:29
#6 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

Da gibt es einige schöne Säbel, die für unsere Mullah-Hörigen in Frage kommen. Wäre ich ein Muselmann, dann wäre ich vielleicht auch versucht. Aber zum Glück sehe ich mich als Normanne, deswegen reicht ein neues Schwert fürs Erste.




"Deus lo vult!"

Wolfi ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2009 11:12
#7 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten
Das sieht aus wir Kovex?? ist schön aber mit 1.3Kg ein bissl schwer vieleicht. Der Herbert (Anher) hat wenn ich mich recht erinnere einen schönen Krummsäbel.
Übrigens sind arabische Schwerter an sich nicht Krumm sondern hatten gerade Klinge. Der Krummsäbel kam durch den Einfluss von Steppenvölker erst im 13. bis 15. Jahrhundert ins Osmanische Reich und von da aus ins Arabische. In der Kreuzfahrerzeit zeigen fast alle Bildquellen von geraden Schwertern, mit einem dem Säbel ähnlichen Gefäß.
Die Krummsäbel auf älteren Darstellungen dürften Persischen Ursprungs sein wo sie über Indien einzug fanden.... aber was solls hauptsache schön und Klischees müssen erfüllt werden ;-))

Also bekannt waren die Dinger dort bestimmt, aber vermutlich nur nicht in Mode oder besonders gut angesehen.

Die ersten mir bekannten Darstellungen von Krummsäbel im Mittelalter wurden von Kumanen getragen und anderen stämmen ungarischen Ursprungs. Dort waren sie ein Erbe der Hunnen und Skythen (Sarmaten) die sich dort am Ende der Antike ansiedelten.
Sergey Offline




Beiträge: 103

18.01.2009 12:07
#8 RE: Säbel(zahntiger) für den wahren Krieger Zitat · antworten

.
Die Osmanen und noch früher die Sedschuken waren doch Steppenvölker bzw. Nomaden. Und sie kamen in Kleinasien mit Krummsäbel. Die Araber, so viel ich weiß, hatten aber auch keine Geradeschwerter sonder etwas gebogene (ähnlich japanischen).
http://www.schwertshop.de/schwerter/mitt...nschwert-4.html








*** jiver-svarupa hoi - nitya Krishna-das ***

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen